Ein bisschen Vulkanier sollten wir alle sein

Diesen Nachruf habe ich für das aktuelle Mitteilungsblatt der Leipziger Linken verfasst.

Am 27. Februar ist der Spock-Darsteller Leonard Nimoy an den Folgen einer Lungenerkrankung im Alter von 83 Jahren gestorben. Es ist zu erwähnen, dass Nimoy sich seiner Zeit für die Gleichbezahlung seiner schwarzen Kollegin Nichelle Nichols (Uhura) eingesetzt hat und mit seiner Nacktfotografie von schwergewichtigen Frauen (Full Body Project) versucht hat, die Hollywood-Schönheitsideale auf den Boden der Tatsachen zu bringen.

Nicht zuletzt ist die Philosophie der Vulkanier „Infinite Diversity in Infinite Combinations“ (zu Deutsch „Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination“). Eine Philosophie die Nimoy sowohl in seiner Rolle als Spock, als auch als Feminist ausfüllte und die wir als inklusorische Linke in uns tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.