Am Vorabend des Dritten Weltkriegs

Eine fiktive Timeline eines worst-case Szenarios. Unwahrscheinlich? Ja. Unrealistisch? Nein
  • Donnerstag, 16. August 2012 – London – Früher Nachmittag: J. Assange erhält politisches Asyl durch Ecuador
  • Sonntag, 19. August 2012 – London – In den frühen Morgenstunden: Eine Spezialeinheit des MI5 dringt gegen 3 Uhr in die Ecuadorianische Botschaft ein und extrahiert J. Assange
  • Sonntag, 19. August 2012 – Quito –  Mittags: Die Geschehnisse in London werden international bekannt. Die Britische Botschaft in der Ecuadorianischen Hauptstadt wird vom Militär umstellt. Nach wenigen Stunden wird das die Botschaft vom Inlandsgeheimdienst durchsucht, während das diplomatische Personal fest gesetzt wird.
  • Montag, 20. August 2012 – Washington – Morgens: Der Ecuadorianische Botschafter in den USA wird mit Waffengewalt daran gehindert, seine Botschaft zu betreten. Das Gebäude ist umstellt.
  • Montag, 20. August 2012 – New York – Nachmittag: Der Ecuadorianische Botschafter der UN wendet sich an die schnell einberufene Vollversammlung.
  • Montag, 20. August 2012 – New York – Früher Abend: Die USA und Großbritanien blockieren die Vollversammlung. Die Ereignisse beginnen, sich zu überschlagen.
  • Dienstag, 21. August 2012 – Moskau – Vormittag: Während Russlands Botschafter bereits auf dem Weg in die Heimat sind, werden in Moskau die Britische und Amerikanische Botschaft mit Panzern umstellt. Am Abend wird in China ähnliches passieren.

Noch im August wird der Konflikt eskaliert sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.