Rabbi Weiss erklärt Unterschied zwischen Zionismus und Judentum

In einem interessanten 20-Minuten-Interview, das sich jeder geben sollte, spricht Al Jazeera mit dem in New York ansässigen Rabbi Dovid Weiss.

The Jewish scholar explains why Zionism and Judaism are not necessarily the same thing and why he believes that Israel as a state is not legitimate.

Er spricht dabei interessante Punkte an. Ihn stört es, dass die Idee eines jüdischen Staates nicht mit der Religion des Judentums vereinbar ist und dass in keinem Land, auch nicht in Israel, Orthodoxe Juden die Flagge Israels hissen oder Israels Daseinsberechtigung anerkennen. Er spricht an, dass bei Netanjahus Besuch New Yorks vor kurzem, 10.000 Juden gegen ihn und gegen den Staat Israel demonstriert haben, das aber in den Medien totgeschwiegen worden ist. Außerdem spricht er Ahmadinejad an, und argumentiert, dass Ahmadinejad die jüdische Gemeinschaft in seinem Land unterstützt und außerdem an die „Abschaffung“ Israels durch Gotteshand glaubt.

Und er sieht das Problem, dass Zionisten mit der Antisemitismus-Behauptung zu leicht Druck auf Politiker ausüben können. Mehr interessante Informationen gibt es auf nkusa.org (Jews United agains Zionism). Die 20 Minuten, sich das Interview zu geben, sollte sich wirklich jeder nehmen.

Zionism is a nationalist movement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.