Bio-Lebensmittel: Obst und Gemüse

Ich werde oft gefragt: „maweki, wie hältst du es mit den Bio-Lebensmitteln?“

Zu dem Thema habe ich viele Meinungen und, bekanntermaßen, kann ich kaum eine von denen für mich behalten. Da das ein weites Feld ist, ist das Thema auf mehrere Blogartikel aufgeteilt.

Alles wieder in Ordnung

Habt ihr euch mal die Paprika, die Gurken und die Äpfel im Reformhaus angeschaut? Die sehen ungefähr so saftig, frisch und knackig aus, wie der Bundesparteitag der Grauen Panther. Und wenn man einmal an dieser Stelle angekommen ist, fällt „reif“ nicht mehr in die engere Auswahl der Wörter um oben genanntes Rot-, Gelb- und Grünzeug zu beschreiben.

Mit dem Melonenspritzen etwas übertrieben

Dann lobe ich mir doch so eine schöne Paprika aus’m Konsum, die sieht auch nach drei oder vier Tagen noch aus wie frisch vom Paprikabaum gepflückt. Und wo ist das Problem? Unsere Fußballer werden doch auch kurz vorm Spiel nochmal fitgespritzt, weil das ja sonst keiner mitansehen kann. Und meine Ex-Freundin hat mir immer lang und breit erklärt, dass sie diese Sportler einfach zum Anbeißen findet. Und wie gerne sie davon einen vernaschen würde. Wie knackig die aussehen. Dass sie für solche Äpfel gern aus dem Paradies vertrieben werden würde. Das wollte ich ja alles gar nicht wissen, aber irgendetwas muss schon dran gewesen sein. Dieses verlangen nach sündhaftem Obst aus dem Garten der Lust kommt ja nicht von ungefähr.

Ja, natürlich, ich gebe zu, ein bisschen natürlich sollte es schon aussehen. Aber wenn „natürlich“ bedeutet, dass diese Vitaminbombe in eine Schale gehüllt ist, die eher aussieht wie Atomschlag von links als Spritze von rechts, dann ist ein ganz klein wenig aufgepumpt schon schöner als ganz natürlich.

Frauen mag ich zwar am liebsten ungeschminkt, aber das sind die einzigen süßen Früchtchen, für die das gilt. Und genau aus dem Grund, dass die so schon zum anbeißen lecker aussehen. Wenn eine Reformhauspaprika das nicht leisten kann: dann ab unter’s Messer und liften lassen.

 

Warum ich die Spritze selbst geshoppt habe, frage ich mich im Nachhinein natürlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.