Die Gerüchteküche brodelt

Ich habe gelernt, wie man Bildunterschriften macht

Tommy (von nunan genann Thornasz) kam heute morgen ungeduscht in die Hochschule. Und nicht das gute Ungeduscht, wo man morgens ohne Erinnerungen an den letzten Abend neben einer fremden Frau aufwacht und nur noch schnell das Weite sucht, sondern das schlechte Ungeduscht, wo ein Wasserrohrbruch macht, dass Krügerol das Zähneputzen ersetzt (gut, dass wir, was das anbelangt, immer auf das Schlimmste vorbereitet sind).

Das Algebra-Seminar war Top. Wir haben eine Textaufgabe gemacht, die mich leider aber ein wenig überfordert hatte. Da ging es um „Fahrräder“ oder sowas. Das sagte mir nun gar nix. Ich finde, der Prof sollte in seinen Übungsaufgaben nur Worte verwenden, die wirklich alle verstehen.

auf jeden Fall war ich im klassischen maweki.de Volleyball-Team-Shirt (erstes Bild).
In Mediendings (wir haben zwei Fächer, die mit „Medien…“ anfangen und ich kann die absolut nich auseinanderhalten), also irgendwie Ethik, haben wir als erstes (wir saßen Ostseite) das Fenster aufgemacht und die Jalousien aufgezogen, sodass wir uns wunderbar anderthalb Stunden sonnen konnten. Und die ganze Zeit ging uns dieses Lied nicht aus dem Kopf:

In der Zwischenzeit war Tommy auch in der Turnhalle duschen gewesen und hat das offizielle maweki-Geruchs-approval erhalten.

Nachdem wir uns wunderbar gesonnt und diskutiert haben, ging es ab in die Mensa. Laura war weit und breit nicht zu sehen. Vermutlich weil sie dachte, mir wären die lustigen Sachen ausgegangen, die ich über ihren Thunfisch sagen kann. Keine Sorgen. Hab noch genügend.

Nach dem Mittagessen haben wir Tommy im FSR-Büro besucht und ihm kurz erzählt, wie lecker unser aller Mittagessen war (Marc die Nudeln, Daniel die Haxe, Maik das Rüherei mit Spinat und ich den Reis mit Geflügel) um dann genau so schnell wieder zu verschwinden, wie wir gekommen waren.

Dann sind wir in den Linux-Pool und haben unsere Strandstühle online bestellt, in denen wir bald unsere freien Minuten verbringen werden. Danach haben wir ein bisschen Minecraft gespielt. Ich habe mich an der 404-Challenge versucht (eine spezielle Karte, bei der es darum geht, den ersten Tag Rohstoffe zu sammeln und dann in eine Höhle vorzudringen, diese nicht zu verlassen und solange zu überleben, wie es geht). Und ich war so unglaublich schlecht, dass ich den Höhleneingang nicht gefunden habe.

Minecraft 404-Challenge. So weit bin ich nicht gekommen

In Physik hat Tommy, nachdem er mit vollem Mund und Wurst-Semf-Brötchen in der Hand zu spät zum Unterricht kam und meinte „mrmmm hatmmmm noch Eff Ess *kau* Err-Sitzungm“, dann doch mal noch sein Handy zum Abstürzen gebracht, was Tommy den ganzen Vormittag trotz normaler Benutzung des Telefons nicht gelungen war – und ich hab ein wenig ADS-Aufgaben gemacht:

Auf dem Bild sieht man, wie wir zu den Chipmunks dancen

maweki: 8 mal 8 is 56, oder?
marc: Neee, 7 mal 8 is 56. 8 mal 8 is 72. Neee, halt, warte. 9 mal 8 is 72. 8 mal 8 ist das dazwischen. Also eins davor. Also 8 davor.
maweki: Also mehr als 60?
marc: Jo
maweki: gut, weil das wollte ich wissen

Und dann meinte die Professorin, sie habe aus dem Prüfungsamt gehört, wir seien gut in Mathe und ich muss sagen, dass ich es nicht gut finde, dass solche Gerüchte über uns kursieren.

Marc und Daniel haben übrigens beide auf ihren jeweiligen Smartphones ein schiebespiel gespielt, wo man Steine verschieben muss, um eine Figur zu befreien.

maweki: schau mal. Daniel spielt das selbe, wie du
marc: nein, quatsch. Ich muss eine Maus befreien

So war das. Zum Schluss möchte ich euch mit einem Zitat von Woody allen verabschieden, weil ich total vergessen habe, was ich eigentlich zu meinen Schlussworten zu machen geplant hatte.

Last night I was home alone in my apartment and I conjured up a threesome with me, Marilyn Monroe and Sophia Loren, and it was very very erotic. As a matter of fact if I’m not mistaken, it was the first time those two great actresses ever appeared in anything together.

Achja: Bilder bitte an participate at maweki.de. Hab ein Python-Script gebaut, was dann gleich alles schon in die richtigen Ordner wirft. Bis morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.