Und wenn Newton der Apfel nach oben gefallen wäre…

Heute morgen hatten wir das, was in unserem Stundenplan schmeichelnd als „Physik für Medieninformatiker“ bezeichnet wird. Wir haben aus drei Größen gefühlt 12 verschiedene Einheiten und weitere Größen definiert, man wusste gar nicht mehr, was da was ist. Aber ok, habs überlebt. Das Schlimme: das ist jetzt die dritte Lehrkraft, die in den Seminaren Anwesenheitslisten führen will. Wir sind doch hier nicht bei den Bauingenieuren…

Nach ein wenig Pause ging es dann ans Mittagessen und dann zu einem sehr coolen Analysis-Seminar. Und dann hab ich mich mit dem Waldschatti getroffen und wir sind durch die Uni getingelt und haben Fotos gemacht. Also er hat Fotos gemacht und ich meinte „schau mal da“. War sehr cool. Hab Ecken der Uni gesehen, wo ich vorher noch nie war (und war lustig, wie viele Leute beim Waldschrattis Anblick einen „oh, ein neuer Professor?“-Blick draufhatten 😀 ). Vielleicht kann ich auch das ein oder andere Bild hier veröffentlichen.

Danach war noch eine Klausurbesprechung und dann bin ich ab in den Silberfund. Seit heute ist nämlich ein Freund aus Brasilien da und da haben wir natürlich gegessen und getrunken und gefeiert und geschwatzt.

Die Gustav-Freitag ist übrigens fast fertig. Heute wurden die Straßenschilder angebracht. Zone-30 statt, wie erhofft, „Lieferverkehr frei“. Bzw. damit mir nix passiert, wenn ich mal alleine drübergehe: „Spielstraße“.
Jetzt fehlen nur noch Fahrbahnmarkierungen (wenn welche kommen) und das Ankreiden der Parkflächen.

Ich freue mich schon.

Achja: Der große Teller is vom Maik und der hat natürlich nich aufgegessen.

3 Gedanken zu „Und wenn Newton der Apfel nach oben gefallen wäre…

  1. Momentmal, was heißt hier „natürlich nicht aufgegessen“? Das war das erste Mal und dies ist begründet am Zeitdruck und dem vorher fehlendem Toilettengang!

  2. TMI!?
    Eigentlich Frechheit vom Analysis-Seminarleiter. „Kommen Sie ruhig vor“
    „Wir sitzen immer hinten“
    „Ok, aber bitte nicht die anderen stören“

    Wir sind wohl die ersten, die hinten sitzen und mitarbeiten? Frechheit *g*
    Und ja, wir haben ordentlich mitgearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.