Mein erster Schultag

Heute war der erste Tag wieder Uni. Ich habe mich aufm Campus irre wohl gefühlt. Aber die Professoren waren heute irgendwie sehr strange drauf.

Der C-Professor hat vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen angefangen Un*x-Befehle zu erklären und keiner, der eh wusste, worum es geht, wusste, worum es geht.

Der zweite Professor hat direkt mal 20 Minuten die Wikipedia gebasht. „Da schreiben nur Leute, die Zeit haben – und was man davon halten soll…“
Das halte ich erstmal für äußerst elitär (was nicht verlaglich publiziert ist, is nix – wenn man überlegt, welcher Tünneff alles gedruckt wird), aber auf der anderen Seite: 20 Minuten Zeit zum Wikipedia-Bashen aber keine 3 Minuten um auf den Editieren-Knopf zu drücken…
Weiß nicht so recht, was ich davon halten soll.

Und der dritte Prof im Bunde war heute auch total komisch drauf. Der schreibt gerade ein Buch über unser Vorlesungsthema. Das wusste ich, weil ich auf der Seite des Verlags rumgeschnarcht habe. Und er hat die erste halbe Stunde damit verbracht, zu erzählen, was alles an den bisherigen Büchern zum Thema schlecht ist, bis er dann zugegeben hat, dass er gerade selbst ein Buch schreibt und hat dann während der Vorlesung immer wieder einen kleinen Schlenker zu seinem Buch gemacht und durchblicken lassen, dass sein Buch dann viel besser würde.

„Wir haben ja Montags und Freitags. Da wird auch nicht alles stattfinden.“ – Will er Freitag ausschlafen, oder was?

 

Auf jeden Fall habe ich heute Mittag meine Nudeln fein aufgegessen. Pastatheke 🙂

2 Gedanken zu „Mein erster Schultag

  1. „Hier in der Vorlesung mag das alles noch ein wenig abstrus klingen…aber in meinem Buch *psst* Erscheinungsdatum 2012, Teubert-Verlag, 49,99 EUR *psst* wird es dann wissenschaftlich korrekt und dennoch für jeden leicht verständlich sein.“

    Das wir jetzt wieder Ethik haben, hast du unterschlagen btw^^

    P.S. Feng-Shui spielt auch noch eine, zwar eher unwichtige, jedoch eine Rolle.

  2. Wie war das?:
    „Ich hab hier mal alle Gebiete der theoretischen Informatik aufgeschrieben. Die fett geschriebenen sind die, die an mir hängen bleiben. Die interessant klingenden Themen machen die anderen Professoren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.